September 2016 wiederholt werden. Im ersten Teil werden die Ergebnisse der Gemeinderatswahlen ab 1945 angegeben. Wenn eine Partei nicht mehr zu einer Wiederwahl antrat, wird sie hier nicht aufgeführt. Der Stichtag ist jeweils der 1. Die Gemeinderatswahlen sind zugleich Landtagswahlen. Die Liste Burgenland trat 2015 zusammen mit dem Team Stronach als Bündnis Liste Burgenland zur Wahl an. Bei der Angabe % handelt es sich in dieser Tabelle um Prozentpunkte. November 1945 Wahlberechtigte: 3,449.605 abgegebene gültige Stimmen: 3,217.354 Partei Stimmen in % Mandate Österreichische Volkspartei 1,602.227 49,8 85 Sozialistische Partei Österreichs 1,434.898 44,6 76 Kommunistische Partei Österreichs 174.257 5,4 4 Demokratische Partei Österreichs 5.972 0,2 - … Die Landtags- und Gemeinderatswahl in Wien 1945 wurde am 25. Ihr Bündnis mit der rechtspopulistischen FPÖ im Jahr 2000 war besonders umstritten. Seit 2013 sind diese erneut die Landesgruppe der FPÖ. Es werden nur die Parteien aufgeführt, die wenigstens einmal mindestens 2 % aller Sitze erhalten haben. In Vorarlberg firmierte sie bei der Landtagswahl 2014 als VP. Während der NS-Herrschaft wurden keine demokratischen Wahlen durchgeführt. Die Partei NEOS – Das Neue Österreich trat bei der Nationalratswahl 2013 in einem Wahlbündnis mit dem Liberalen Forum an und wurde am 25. Ergebnisse der Landtagswahlen in Österreich | Übersichten: Die Sozialistische Partei Österreichs (SPÖ) erreichte dabei mit 57,2 % und 58 von 100 Mandaten die absolute Mehrheit. Zusätzlich sind für Nationalrats- und EU-Wahlen auch alle Bezirks- und Gemeindeergebnisse seit 1945 abrufbar, für … Das Parlamentsgebäude an der Wiener Ringstraße wurde durch die NSDAP übernommen und für die Verwaltung und Repräsentation der Partei genutzt. Die Tabellen geben die Sitzverteilung bei allen überregionalen Wahlen (Wahlen zum Europäischen Parlament ab 1996, Nationalratswahlen und Landtagswahlen) zu dem jeweiligen Stichtag, bei dem es sich um den 1. Kärntner Landtag | ÖVP (ab 2017) KPÖ WdU ... 1938–1945 NS-Herrschaft in Österreich 1938 wurde Österreich in das nationalsozialistische Deutsche Reich eingegliedert. Ergebnisse der Nationalratswahlen seit 1945. Wenn eine Partei nicht mehr zu einer Wiederwahl antrat, wird sie hier nicht aufgeführt. Die politische Macht hat sich in Österreich seit 1945 nicht radikal verändert. Diese Seite wurde zuletzt am 27. Die Datenbank enthält Teil- und Gesamtergebnisse sowie Mandatsverteilungen von Nationalrats-, EU-, Bundespräsidentschafts- und Landtagswahlen in Österreich seit 1945 (siehe Datenbestand; letztes Update: Jänner 2020).Zu den Besonderheiten, die bei der Verwendung zu beachten sind, siehe hier. 1986: VGÖ-AL (Die Grün-Alternative Liste Steiermark), DGÖ, Gesunde Heimat und GSL (Grün-Steirische Liste), 1989: GAT (Grün-Alternative Tirol) und VGÖ. September 2016. Wiener Gemeinderat und Landtag. Die politische Macht hat sich in Österreich seit 1945 nicht radikal verändert. September 2018 um 23:02 Uhr bearbeitet. Ergebnisse der Nationalratswahlen seit 1945. Salzburger Landtag | 1 Die Bezirksvertretungswahl 2015 musste nach einer Wahlanfechtung durch die FPÖ am 18. Ergebnisse anzeigen für: Wien Gesamtübersicht; Legende vollständig ausgezählt teilweise ausgezählt noch nicht ausgezählt. Österreichische Volkspartei ÖVP 1,928.043 44,2 79 Sozialistische Partei Österreichs SPÖ 1,953.935 44,8 78 Freiheitliche Partei Österreichs FPÖ 336.110 7,7 8 Kommunisten und Linkssozialisten KLS 142.578 3,3 - Bund demokratischer Sozialisten BDS 2.190 0,1 - Nationalratswahl vom 18. Die Tabelle gibt die Sitzverteilung im Bundesrat zum jeweiligen Stichtag, bei dem es sich um den 1. Landtags- und Gemeinderatswahlen in Wien 1945 bis 2015, Vorlage:Wahldiagramm/Wartung/Altes Ergebnis nicht 100%, Vorlage:Wahldiagramm/Wartung/TITEL zu lang, NEOS – Das Neue Österreich und Liberales Forum, https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Ergebnisse_der_Kommunalwahlen_in_Wien&oldid=181349215, „Creative Commons Attribution/Share Alike“, im Gemeindebezirk 8 Josefstadt 2005: PRO (, ECHT: Echt Grün, auch Echt mit dem folgenden Namen des Gemeindebezirks, PRO: Pro Josefstadt: Österreichische Volkspartei und Bürgerforum Josefstadt → ÖVP, WBU: Wahlgemeinschaft für Bürgerinitiativen und Umweltschutz → Grüne, WIR: Wir im Ersten – Liste unabhängiger Bürger 1010 Wien, WWW-LE: Wir wählen Wieden – Liste Emmerling. Landtag gewählt. Jänner eines jeden Jahres handelt, wieder. Das Feld der Partei, die bei der jeweiligen Wahl die meisten Stimmen bzw. The elections to the Austrian National Council held on 25 November 1945 were the first after World War II.The elections were held according to the Austrian election law of 1929, with all citizens at least 21 years old eligible to vote, however former Nazis were banned from voting, official sources putting their numbers at around 200,000. Die Tabellen geben die Sitzverteilung bei allen Landtagswahlen zu dem jeweiligen Stichtag, bei dem es sich um den 1. Vorher gab es verschiedene Vorläuferparteien und -gruppierungen. November 1945 durchgeführt, am gleichen Tag wie die erste Nationalratswahl der Zweiten Republik, und war die erste Landtagswahl im Bundesland Wien nach dem Zweiten Weltkrieg.Die Sozialistische Partei Österreichs (SPÖ) erreichte dabei mit 57,2 % und 58 von 100 Mandaten die absolute Mehrheit. Nicht aufgeführt sind Ergebnisse von erstmaligen Wahlen eines Landesparlaments. Im ersten Teil werden die Ergebnisse der Gemeinderatswahlen ab 1945 angegeben. Die folgende Tabelle listet die höchsten Ergebnisse von Parteien, die erstmals zur entsprechenden Wahl antraten. In der folgenden Tabelle stehen die letzten Landtagswahlergebnisse der Parteien, die bei einer der jeweils letzten Landtagswahlen mindestens ein Prozent der gültigen Stimmen erhielten. In der jeweils zweiten Liste wird die Sitzverteilung dargestellt. Die Kommunistische Partei Österreichs firmierte in Wien im Jahr 1949 als KLS (Kommunistische Partei Österreichs und Linkssozialisten) und im Jahr 1996 als BRW (Bewegung Rotes Wien). Die Ergebnisse der Parteien, die am Stichtag in allen Landesparlamenten vertreten waren, sind farblich unterlegt. Bei der Angabe % handelt es sich in diesen Tabellen um Prozentpunkte. November 1945 durchgeführt, am gleichen Tag wie die erste Nationalratswahl der Zweiten Republik, und war die erste Landtagswahl im Bundesland Wien nach dem Zweiten Weltkrieg. Im zweiten Teil stehen die Ergebnisse der Bezirksvertretungswahlen ab 1996.. Das Feld der Partei, die bei der jeweiligen Wahl die meisten Stimmen bzw. Zur Übersichtlichkeit werden jeweils nur die ersten paar Ergebnisse angezeigt. Burgenländischer Landtag | Bezirk) in Wien durch Leopold Kunschak (Obmann), Hans Pernter (geschäftsführender Obmann), Lois Weinberger, Leopold Figl, Julius Raab und Felix Hurdes (Generalsekretär) gegründet.. Ein breites Spektrum an Positionen sollte in der Sammelbewegung „Österreichische Volkspartei“ Platz haben. Das Team Stronach firmierte im Jahr 2013 bei der Landtagswahl in Kärnten als TS, in Niederösterreich als FRANK, in Salzburg als TEAM. Ergebnisse der Landtagswahlen in Österreich vor 1934. Regionalwahlkreise; … April 1945 im Schottenhof durch Leopold Kunschak (Obmann), Hans Pernter (Geschäftsführender Obmann), Lois Weinberger, Leopold Figl, Julius Raab und Felix Hurdes (Generalsekretär). Seit 1945 kamen sechs Kanzler aus der ÖVP. Bei der Angabe % handelt es sich in diesen Tabellen um Prozentpunkte. Seit 1945 haben Österreich zwölf verschiedene Bundeskanzler angeführt - jeweils mit ÖVP- oder SPÖ-Hintergrund. April 1945 im Schottenstift (Schottenhof, 1. Von 2010 bis 2013 handelte es sich um eine eigenständige Partei in Kooperation mit der FPÖ. Vorarlberger Landtag | Im Jahr 1956 wurde er von der FPÖ absorbiert.  ÖVP: 36 ; Die Landtags- und Gemeinderatswahl in Wien 1945 wurde am 25. Die ÖVP wurde am 17. Sitze erhalten hat, ist farblich gekennzeichnet. Die ÖVP - von Kurz von Schwarz auf Türkis umgefärbt - ging als strahlender Sieger durchs Ziel: Sie legte um 7,5 Punkte auf 31,5 Prozent zu und ließ die SPÖ (26,9 Prozent) weit hinter sich. Jänner eines jeden Jahres. 1991 bis 2001 sowie von 2010 an nahm die FPÖ diesen Platz ein. Nach der … Im zweiten Teil stehen die Ergebnisse der Bezirksvertretungswahlen ab 1996. 1998: GrAlt (Grüne und Alternative) und BGÖ (Bürgerliche Grüne Österreich), 2003: Grüne und GrünÖ (Grünes unabhängiges Österreich). Oktober 2020 um 15:35 Uhr bearbeitet. 1993: GABL (Grün-Alternative und Bürgerlisten) und VGÖ. Die Grünen gibt es mit der heute gültigen Bezeichnung Die Grünen – Die Grüne Alternative erst seit 1993. Das Feld der Partei, die bei der jeweiligen Wahl die meisten Stimmen bzw. Die beiden großen Parteien SPÖ und ÖVP kämpfen bei jeder Nationalratswahl um die Vormachtstellung in der österreichischen Regierung. In den folgenden Listen werden alle Ergebnisse der Landtagswahlen in Österreich seit 1945 zusammenhängend aufgelistet. Menü. 26 Nationalratswahlen haben die Österreicher in der Zweiten Republik bestritten. Die beiden großen Parteien SPÖ und ÖVP kämpfen bei jeder Nationalratswahl um die Vormachtstellung in der österreichischen Regierung. In Tirol firmierte die ÖVP bei der Landtagswahl 2018 als ÖVP TIROL. Im Jahr 2015 bildete sie zusammen mit anderen Gruppierungen das Wahlbündnis ANDAS. 1984: GABL (Grün-Alternative und Bürgerlisten: AL, BL und VGÖ) und DGÖ. August 1945; erster Landesparteiobmann wurde Emil Oswald, ein Mann aus dem Widerstand. Die Länder werden in alphabetischer Reihenfolge aufgeführt. Jänner eines jeden Jahres handelt, wieder. Die SPÖ erreichte 1945-1991 sowie 2001 und 2005 die absolute Mandatsmehrheit, sonst die relative Mehrheit. 2 Vorläufiges Endergebnis vorbehaltlich der Bestätigung durch die Wahlbehörde am 29. Es waren dies. Seit 1945 wurde in Wien 15 Mal der Gemeinderat bzw. 1989: GAV (Grüne Alternative Vorarlberg) und DGV (Die Grünen Vorarlberg), 1994: GAV und GBL (Grüne Bürgerliste/Die Grünen Vorarlbergs). Die Werte sind in Prozent angegeben. In den folgenden Listen werden alle Ergebnisse der Landtagswahlen in Österreich seit 1945 zusammenhängend aufgelistet. Die Partei, die relativ die meisten Stimmen bei der jeweiligen Wahl erhalten hat, wird aufgeführt, auch wenn eine andere Partei den Landeshauptmann oder Bürgermeister stellt. In den folgenden Listen werden die Ergebnisse der Kommunalwahlen in Wien aufgelistet. Sitzverteilung in den österreichischen Landtagen | Jänner eines jeden Jahres handelt, wieder. Bürger anderer EU-Mitgliedstaaten, die in Wien ihren ständigen Wohnsitz haben, sind bei diesen Wahlen wahlberechtigt. 1983: ALW (Alternative Liste Wien) und WBU. ERGEBNISSE DER NATIONALRATSWAHLEN 1945-2008 Nationalratswahl vom 25. Gesamtstimmenanteile der Parteien bei den jeweils letzten Landtagswahlen, Zusammengefasste Sitzverteilung aller Landtage, Parteien, die in mindestens drei Landesparlamenten vertreten sind oder waren, Die besten Wahlergebnisse der wichtigsten Parteien, Die besten Wahlergebnisse der übrigen Parteien, Die schlechtesten Wahlergebnisse der ÖVP und der SPÖ, Die höchsten Stimmengewinne der wichtigsten Parteien, Die höchsten Stimmenverluste der wichtigsten Parteien, Die höchsten Stimmenverluste der übrigen Parteien, Zusammengefasste Sitzverteilung aller überregionalen Parlamente, Vorlage:Wahldiagramm/Wartung/KEINFEHLER-Parameter angegeben, Wahlgemeinschaft für Bürgerinitiativen und Umweltschutz, Wahlergebnisse der Landtagswahlen bis 2008, Sitzverteilung in den österreichischen Landtagen, Ergebnisse der Landtagswahlen in Österreich, Ergebnisse der Landtagswahlen in Österreich vor 1934, https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Ergebnisse_der_Landtagswahlen_in_Österreich&oldid=204942018, „Creative Commons Attribution/Share Alike“, in Kärnten: 1945: DPÖ (Demokratische Partei Österreichs), 1949 und 1953: WdU, 2013: FPK, in Oberösterreich: 1949: WdU, 1955: FW (Freiheitliche Wahlgemeinschaft), im Burgenland: 1991: GAL (Grün-Alternative Liste), 1994: Grüne und VGÖ, 1999: D (Demokratie 99). Seit Oktober 2016 ist das Team Stronach Kärnten eine eigenständige Partei und wurde in Freies Team Kärnten umbenannt. Die Anzahl der Mitglieder des Bundesrates richtet sich nach den jeweiligen Landtagswahlergebnissen. Siehe auch LBL! Zweitstärkste Partei war von 1945 bis 1987 sowie 2005 die ÖVP. Landtag Steiermark | Es werden nur diejenigen Parteien und Wählergruppen aufgelistet, die bei wenigstens einer Wahl mindestens 1,95 Prozent der Sitze erhalten haben. Im Jahr 1949 gründete sich der Verband der Unabhängigen, der als Wahlpartei der Unabhängigen (WdU) bei den Nationalrats- und Landtagswahlen antrat. November 1962 Landtag von Niederösterreich | Die Freiheitlichen in Kärnten waren von 1986 bis 2005 die Landesgruppe der Freiheitlichen Partei Österreichs (FPÖ) in Kärnten. Heute - Das schnellste Newsportal 19°C, Wien Tiroler Landtag | Parteien, die in den Landtag einzogen, sind grau unterlegt. Dieses ist auch zugleich eine Vorläuferpartei, deren Wahlergebnisse unter NEOS angegeben werden. Ende des Jahre 2016 erklärte sich das Team Stronach Salzburg als von der Bundespartei unabhängig. In den folgenden Listen werden die Ergebnisse der Kommunalwahlen in Wien aufgelistet. Es werden nur die Parteien aufgeführt, die wenigstens einmal mindestens 2,0 % aller Landtagssitze erhalten haben. Österreichische Volkspartei (ÖVP), gegründet am 17. ÖVP: 148.238: 20,43%: 76.959 9,24% 71.279 +11,19% NEOS: 54.173: 7,47%: 51.305 6,16% ... Verantwortlich für diese Seite: Robert Minar Wahlen und verschiedene Rechtsangelegenheiten (Magistratsabteilung 62) Kontaktformular . In der jeweils ersten Liste werden die Ergebnisse aller Parteien angegeben, die bei wenigstens einer Wahl mindestens vier Prozent der gültigen Stimmen erreicht haben. Sitze erhalten hat, ist farblich gekennzeichnet. Die Werte sind in Prozent angegeben. Diese Seite wurde zuletzt am 29. Jänner 2014 mit diesem fusioniert. Es werden nur die Jahre, in denen eine Veränderung stattfand, angegeben. Die Ergebnisse der Nationalratswahlen seit 1945. Bei der Anzahl der Bundesländer gab es bis jetzt keine Veränderungen. Kleinere Parteien wie FPÖ, Grüne usw. Die Länder werden in alphabetischer Reihenfolge aufgeführt. Die Datenbank enthält derzeit alle Nationalrats-, Bundespräsidentschafts- und Landtags-Wahlergebnisse seit 1945 und alle EU-Wahlergebnisse seit 1996. Im Juli 2017 wurde die Umbenennung auf Freie Wähler Salzburg bekanntgegeben. Die sonst bei Gemeinderatswahlen wahlberechtigten Bürger anderer EU-Mitgliedstaaten, die in der Gemeinde ihren ständigen Wohnsitz haben, sind daher bei Wiener Gemeinderatswahlen nicht zugelassen. In der jeweils ersten Liste werden die Ergebnisse aller Parteien angegeben, die bei wenigstens einer Wahl mindestens vier Prozent der gültigen Stimmen erreicht haben. Kleinere Parteien wie FPÖ, Grüne usw. Die Angaben erfolgen in Prozent. Die Landesleitung Wien konstituierte sich am 3. Wenn eine Partei aus dem Nichts zu Stimmengewinnen kommt, wird sie hier nicht aufgeführt. Oberösterreichischer Landtag |